Feuerbestattung im Wandel der Zeit

Heute stehen die Erd- und die Feuerbestattung gleichberechtigt nebeneinander. Das war nicht immer so. Zwar verbrannten bereits vor 3000 Jahren die Menschen ihre Toten, doch setzte sich in der Neuzeit die Erdbestattung als übliche Form der Bestattung durch.

Erst im 19. Jahrhundert wurde die Feuerbestattung aus hygienischen Gründen wieder eingeführt. Im Grundgesetz wurde sie 1934 der traditionellen Erdbestattung gleichgestellt und 1964 auch von der katholischen Kirche anerkannt. Seither ist eine stetige Zunahme von Feuerbestattungen in den letzten Jahrzehnten zu verzeichnen.